Herzlich Willkommen

Winterkonzert der Musikgesellschaft Müllheim: Diese Musik berührt die Herzen der Menschen

Das Winterkonzert der Musikgesellschaft Müllheim ist beliebt. Am Samstagabend erklingen beschwingte und besinnliche Melodien in der weihnächtlich dekorierten Mehrzweckhalle Wiel. Das Publikum sitzt zahlreich mit Zertifikat im Saal. Die Stimmung ist gut.

Die Begrüssung und die Verdankung am Winterkonzert macht Saxofonistin Rahel Steffen. Steffen hatte betont, dass sich die Musikanten herzhaft freuen, wieder vor Publikum zu spielen. Im letzten Jahr musste die Müllheimer Musik leider wegen der Coronapandemie auf ihr Winterkonzert verzichten. Nun ist die Freude im Saal erlebbar. Erst kündigt die Wortführerin Rahel Steffen im ersten Konzertteil den Singkreis Müllheim unter der Leitung von Dirigentin Natasa Zizakow an. So kommen die Besucherinnen und Besucher in den Genuss von zwei Konzerten, die wunderbar die Vorweihnachtszeit umfassen. Die 20 Sängerinnen und Sänger stimmen mit «Heaven Is A Wonderful Place» ein. Andreas Kern führt durch den gesanglich abgestimmten Konzertteil mit stimmigen Liedern. Dem Publikum gefällts. Der Moderator übersetzt auch gleich ein Lied. Das «You Raise Me Up» erklingt in Deutsch und bedeutet soviel wie «Du machst mir Mut». Ein musikalisches Feuerwerk

Im anschliessenden zweiten Konzertteil spielen die 40 Musikantinnen und Musikanten der Musikgesellschaft Müllheim unter der Leitung von Vizedirigent Matthias Gubler in der weihnachtlich dekorierten Wielhalle ein Feuerwerk an Musik. Mit dem «Ukrainian Bell Carol» von Leontovych Mykola, das von Glück und Wohlstand erzählt, war ein gelungener Konzertanfang gemacht. Es folgt das mitreissende Musikstück «How To Train Your Dragon». Durch das Programm der MG Müllheim führt charmant Eliane Meili. Die Moderatorin hatte betont, dass sie den Winter mag. Auf die Ansage des Musikstücks «Come Fly With Me» lassen sich die Muskanten mit allen Registern ein. Und beim «Belle Of The Ball» kommt die Vielfalt an Perkusssionsinstrumenten voll zum Tragen. Den Abschluss dieses Konzertes bildet das «Singin’ In The Rain», das die Musikanten nochmals gekonnt intonieren. Der Applaus des Publikums war gross. Die Musikanten verdankten es mit zwei Zugaben. Und Vizedirigent Matthias Gubler sagte stolz: «Die Musikanten haben ihren Job gut gemacht.» Diese Musik hallt nach, die Besucher besammeln sich nach dem Konzert draussen beim Glühwein.

Verfasst von Manuela Olgiati